Nach­haltiges Bauen – HAKS

Welche energetischen Baustoffe gibt es und wie können sie zukünftig für effizientes Bauen und Sanieren genutzt werden? Die Hamburger Azubis und Ausbilder der ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH starteten ins Norddeutsche Zentrum für nachhaltiges Bauen (NZNB) in Verden, um auf diese Fragen eine Antwort zu finden.

Das fünfgeschossige Gebäude der NZNB wurde aus vorgefertigten, mit Strohballen gedämmten Holzrahmenelementen errichtet, die mit Kalk verputzt wurden. Laut dem Betreiber ist es das erste Gebäude dieser Bauweise in Europa und damit bestens geeignet, um den HAKS-Auszubildenden und Ausbildern ein Vorzeigeobjekt für energieeffizientes Bauen und Sanieren zu zeigen.

In der Ausstellung „nachhaltig.bauen.erleben“ wurden verschiedene Dämmstoffe, Heizsysteme und Baustoffe vorgestellt und die Auszubildenden und Ausbilder lernten an interaktiver Exponaten typische Leckagen in der Dämmung einer Wandabdichtung zu suchen und zu finden. Außerdem konnten die Teilnehmer über das Spiel Leg den Weg! nachvollziehen, welchen Weg die verschiedenen Baustoffe eigentlich zurücklegen bevor sie auf der Baustelle landen und welche Energie dafür aufgewendet werden muss. Von der Öko-Bilanz der Strohdämmung zeigte sich ein HAKS-Umweltschutztechniker begeistert: „Als regionales Material sollte Stroh die geschäumten Dämmstoffe schnell ersetzen!“

Praktisch wurde es im Anschluss: Nun konnten die Teilnehmer das Bauen mit Stroh selbst ausprobieren. Nach einer Einführung wurde unter der erfahrenen Anleitung von Dirk Grossmann (NZNB) in Teamwork an „lebensgroßen“ Bauteilen eine Strohdämmung montiert. Die Auszubildenden und Ausbilder waren konzentriert und mit viel Spaß bei der Sache und am Ende war das Wandbauteil gedämmt. „Eine spannende Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen aus Öl“, fasste ein Zimmermann-Azubi zusammen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgenden Link: HAKS-Projekt

Berufliche Schule Bautechnik


Die BS 08 (ehemals G19) ist eine von 32 berufsbildenden Schulen in Hamburg. Sie ist als Fachberufsschule Bautechnik für die Ausbildung der Auszubildenden in den Berufen der Bauwirtschaft in Hamburg zuständig.

Kontakt


  • Berufliche Schule Bautechnik (BS 08)
  • Billwerder Billdeich 622
  • 21033 Hamburg-Bergedorf
  • Tel:
    040-428924-400
  • Fax:
    040-428924-411 oder 477
  • Mail:
    bs08@hibb.hamburg.de