„Fridays for future“ ohne “Schwänzen”!? Gewässeranalyse der Mittleren Bille 2019

Freitag, den 10. Mai 2019, nutzten die Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Umweltschutztechnik (UT-18), ganz im Sinne der „fridays for future“-Bewegung. Von Schulschwänzern kann aber nicht die Rede sein, stattdessen luden die angehenden Umweltschutztechniker direkt in die Berufliche Schule Bautechnik 08 zur öffentlichen Präsentation ihrer Gewässeranalyse der Bille 2019 ein!

Die Untersuchung der Mittleren Bille folgt dabei einer Tradition der BS 08, überragend war dieses Jahr jedoch der Umfang der Daten und die Prägnanz mit der die Schüler vorgingen. Insgesamt vier Abschnitte zwischen Sander Damm und Bojendamm wurden an zwei Tagen unterschiedlicher Witterung mit je einer Dreifachbestimmung zur Stärkung der Daten der Gewässeranalyse beprobt. Dabei wurden knapp 4 km Flussbett im Querprofil vermessen, unzählige Strukturmerkmale in Tabellen katalogisiert, 201 Wasserorganismen gezählt und 192 physikalisch-chemische Proben ausgewertet.

Schüler bei der Auswertung der Wasserorganismen

Neben den sehr guten Leistungen im Lernfeldunterricht hagelte es vor allem Lob seitens der Besucher der Präsentation. Die Gewässerfreunde – wie einige unserer interessierten Stammgäste liebevoll genannt werden – betonten dabei in Zeiten von „fridays for future“ die Aktualität des Themas und das Engagement mit der die Schüler die Gewässeranalyse vertraten. Das war dann auch der Lokalpresse eine – gar nicht so kleine – Schlagzeile in der Bergedorfer Zeitung wert (Schubert, J., Von wegen „Schmuddel-Bille“, in: Bergedorfer Zeitung vom 13.5.19).

Aber wie steht´s jetzt um die Mittlere Bille? Besser als in den Vorjahren!

Positiv zu vermerken sind die biologische und chemische Gewässergüte, wo die besten Güteklassen 1 bis 2 erreicht werden. Handlungsbedarf gibt es aber immer noch bei dem „wenig naturnahen“ Flussverlauf, also der Strukturgüte, wie auch die Verschlammung und Verengung durch Messungen der Querprofile zeigen. Insgesamt kommt die Mittlere Bille so auf eine gute 3 mit dem Prädikat „mäßig“.

Wer mehr erfahren möchte, ist eingeladen im Bericht der Gewässeranalyse der UT-18 zu schnuppern: Gewässeranalyse 2019

Mehr Informationen zur Fachschule Umweltschutztechnik gibt’s es hier: Fachschule Umweltschutztechnik

Berufliche Schule Bautechnik


Die BS 08 (ehemals G19) ist eine von 32 berufsbildenden Schulen in Hamburg. Sie ist als Fachberufsschule Bautechnik für die Ausbildung der Auszubildenden in den Berufen der Bauwirtschaft in Hamburg zuständig.

Kontakt


  • Berufliche Schule Bautechnik (BS 08)
  • Billwerder Billdeich 622
  • 21033 Hamburg-Bergedorf
  • Tel:
    040-428924-400
  • Fax:
    040-428924-411 oder 477
  • Mail:
    bs08@hibb.hamburg.de